Mineralöl im Essen, Toleranzgrenzen einhalten?! OMG!!!

Ich las bei foodwatch folgendes (Link) und bin über die Doppelmoral gestolpert! 
https://www.foodwatch.org/de/informieren/mineraloel/mehr-zum-thema/gesundheitliche-risiken/

Dazu nun meine persönliche und mir sehr wichtige Anmerkung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

OMG, foodwatch:

Mineralöle im Essen durch Toleranzgrenzen mindern und die Umweltschadstoffe und Beimengungen an Giften außen vor lassen?!?!?

Schadstoffe sind Schadstoffe und immer toxisch und im Mix noch höher SCHÄDEN ANRICHTEND TOXISCH UND LANGFISTIG IN JEDEM ORGANISMUS, in der Ökosphäre, oder eben in Baum, Frucht, Biene, Wasser, Vogel, Erde, Mensch, etc….. 

Wenn schon foodwatsh, dann konsequent und richtig und nicht nur in Teilen mit Wenns und Abers! 

Das Immunsystem kracht laut WHO bei jedem 2. Menschen schon durch Vergiftungsfolgeerkrankungen (MCS unter anderem mit seinen Folgen!) zusammen und hinter vielen „Erkrankungen“ weiß man, dass Schadstoffe die Ursachen sind und es werden nur die Symptome behandelt! Umweltmedizin und Naturheilkunde sowie gesunde, natürliche Lebensweisen und Gesundheitsmittel verteuert, verpönt, berufmordet, statt darin zu investieren lösungsorientiert und zielgerichtet in die Zukunft übertragbar! 

Das ist widersprüchlich an sich und schändlich diese Doppelmoral – und gerade Ihr solltet da ehrlicher und konsequenter sein, damit man auch tatsächlich Schulter an Schulter zusammen stehen kann!!!

Toleranzgrenzen müssen nicht sein, Alternativen gibt es (Selbstversorger mit dem Anspruch auf Unterlassung von Künstdünger und Nervengift-Chemie-Pestiziden etc. unter anderem nur machen es vor!). 

Fakt ist: Enzymatik und Genetik verändern sich, Menschen können nicht mehr richtig verstoffwechseln und entgiften durch Mängel wegen der immensen Flut von überall an Schadstoffen. 

Mangelerscheinungen beginnen dann z. B. im Vitamin/Mineralien/Hormonhaushalt der so dringend für die körpereigene Entgiftung des Organismus als Baustein vorhanden sein muss, da der Mangel sonst Vergiftungen durch Erkrankungen und Degeneration sogar schon sichtbar macht! 

Ja, Vergiftungen als Erkrankungen sind längst SICHTBAR DIAGNOSTIZIERBAR UND MESSBAR, nur wird das nicht überall mehr praktiziert, geschweige denn informiert, da so etwas auch gestrichen wird vom Leistungskatalog, weil wir politisch und wirtschaftlich zu viele sind, die bezahlt werden müssten mit Entgiftung und Aufbau vorab!  

Gerätemedizin und Tabletten für alles und jeden mit Toleranzgrenzen und Nebenwirkungen sind wirtschaftlich zur Zeit einfach noch scheinbar effizienter! 

Entgiftung und natürlicher Körperaufbau sind Hilfen, um an den Ursachen zu arbeiten, aber MEIDEN VON SCHADSTOFFEN ist dazu die aller nötigste Grundlage, das A und O zur Vermeidung weiterer verheerender Vergiftungsfolgeerkrankungen wie Alzheimer, Fibromyalgie, Unverträglichkeiten (Allergien ebenso!), Autoimmunerkrankungen jeder Art, Haut-, Atemwegserkrankungen, Herz- und Kreislauferkrankungen und sogar Herzinfarkte und Hirnschläge sowie Blutungen aus Nase, Darm, Blase etc. da, wo Körper und Geist gerade vergiftet werden und am schwächsten sind! 

Also Schluss mit Toleranzgrenzen und Werten die hochgefährlich toxisch darunter liegen und deshalb noch nicht einmal deklariert werden müssen!

Seid endlich konsequent, wir Betroffenen ständen hinter Euch, wenn es ehrlicher zuginge und auch alles tatsächlich offen aufgezeigt würde!

Ja, wir stehen kurz vorm Kippen der Naturkreisläufe! Erst die Elemente, dann die Tiere nun wir Menschen… 

Es ist doch schon längst so weit! 

Doch Wirtschaftswerte, Lobbydruck, versklavendes, Geist ausbremsendes Technopol und manipulatives an Werbung macht satt und träge…. 

Es lässt uns noch aufschreien und aufregen, aber auch auflaufen, abstumpfen, aussitzen, vielleicht noch verzweifeln, aber sicher immer wieder WEITERMACHEN – war ja schon immer so, wird schon nix passieren und ich mag dazu auch nix wenigstens etwas im Kleinen verändern!

Es ist doch wirtschaftlich auch viel wichtiger zu funktionieren bis zum Zusammenbruch der Systeme; das Ganze immer weiter ins Extrem auszunutzen was nur geht, als einmal nur allein den echten Bedarf und dringende erhaltende Bedürfnisse zu erkennen und anzugehen? 

Wirtschaftsbilanzen machen nur die Macht schein-glücklich, auf der Strecke bleibt der unglücklich ewig suchende Mensch, der nun am Ende der luxuriösen, wirtschaftlichen Glücks BIP Punkte totkrank ist und die Naturkreisläufe im Eimer sind, die ihn, den Menschen, ernähren und erhalten!

Foodwatch: 

Zusammenhänge müssen benannt werden und spartenweise müssen wir autark jeder für sich, doch gemeinsam vernetzt diesen Weltbetrug am Leben angehen. Das ist überschaubar, machbar, ehrlich!

Zeigt Ihr – und wir alle! – doch auch die sehr wohl existierenden Alternativen, deckt auf, fordert, informiert, dann aber bitteschön zeigt auch, was auch versteckt wird, was anders sehr wohl funktioniert und helft uns, das bestehende Dilemma mit funktionierenden Alternativen zurück zu führen von den Extremen! 

Wir wollen doch gesund und glücklich sein, aber wir müssen auch lernen, dass es nicht damit getan ist, die Spitze des Eisberges zu beschreien, aber in diesem Schreckensszenario uns daran gelähmt aufzuhängen. 

Wir wollen sicherlich auch gern lernen, die Sache von Grund auf verträglich, natürlich und generationserhaltend anzugehen, zumindest ICH als Betroffene!

Ich will helfen und mitmachen und nachmachen:

Auf Bewährtes aufbauen und grundlegend neu erforschen, wo die Reise technisch, gesundheitlich, machbar annehmbar hingeht!

Das alles wird neue Arbeitsplätze und Forschungsgebiete auftun und es wird Naturkreisläufe wieder gangbar machen! Das ist das Ziel zukünftig und der Wunsch doch mittlerweile von so vielen Menschen weltweit! 

Wir brauchen uns gegenseitig mit Ehrlichkeit und Mut!

Unwissenheit ist nicht schlimm! Jeder kann sein Talent ohne Geld und Vereinsgedöhns einbringen für sich, für alle, für den gesunden Fortbestand der von der Wirtschaft und Technik ausgehölten und gemolkenen Extremgesinnung!

Vernetzt Euch, lebt es gemeinsam aus!

Es muss für jeden erlernbar und aktuell gehalten werden! 

Ich wünschte, das wäre ab sofort Euer Ansatz, dann gäbe es nicht so viele Angriffspunkte und Widersprüche!

C. 

http://www.pestizidfreieregion.wordpress.com

Werbeanzeigen